Chris Banis

Rechtsanwalt | Partner

Chris ist seit 2004 Rechtsanwalt. Davor arbeitete er zwei Jahre bei Aon, wo er sich insbesondere mit der Redigierung von Versicherungsbedingungen befasste. Er hat denn auch eine große Affinität zur Abfassung und Beurteilung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Versicherungsbedingungen.

Von Aon wechselte Chris zur Advokatur über. Aufgrund seines Hintergrunds in der Versicherungswelt arbeitete er stets in der Versicherungs- und Haftungspraxis. Neben allgemeinen Haftungssachen hat er viel Erfahrung mit (Feuer-)Rückgriffssachen und Bauschäden. Außerdem behandelt er Sachen auf dem Gebiet der Geschäftsführerhaftung. Darüber hinaus leistet er Versicherern Rechtsberatung bei Policenstreitigkeiten, und zwar unter anderem im Zusammenhang mit Kreditversicherungen und D&O-Versicherungen. Ferner erteilt er Beratung auf dem Gebiet des Rechts von Versicherungsbeständen.

Chris wurde in Deutschland geboren und hat dort mehrere Jahre gewohnt. Er beherrscht die deutsche Sprache ausgezeichnet (in Wort und Schrift) und ist vertraut mit den deutschen (geschäftlichen) Gepflogenheiten. Deswegen wird er von deutschen Versicherern regelmäßig bei Schadensfällen eingeschaltet, die (teils) in den Niederlanden spielen. Umgekehrt wird Chris vielfach von niederländischen Versicherern in Fällen mit deutschen Aspekten eingesetzt. Auf diese Weise hat er sich gründliche Kenntnisse des internationalen Privatrechts erworben, zu dem er Beratung erteilt und Vorträge hält. Auch über andere Themen publiziert, spricht und doziert Chris regelmäßig.

Im Jahre 2010 hat Chris den Grotius-Bildungsgang „Unternehmen und Haftung“ absolviert. Er ist Mitglied des Verbandes für Versicherungswissenschaft (VVVW), des Verbandes für Haftungs- und Schadensersatzrecht (VASR) und des Verbandes Corporate Litigation (VCL).